Ein Wiener Unternehmer hat die Herausforderung seinen Internetauftritt an seine Kundenklientel bzw. seine Zielmärkte anzupassen.

In der Vergangenheit war das Unternehmen vorwiegend im deutschsprachigen Raum tätig. Mittlerweile werden auch Zielmärkte mit englisch- bzw. russischsprachigen Kunden bedient.

Aus diesem Grund ist es notwendig, die im Internet präsentierten Informationen neben Deutsch, auch in Englisch und Russisch zu präsentieren.

Wir haben dem Unternehmer dazu geraten die bereits in WordPress bestehende Internetseite mit dem kostenpflichtigen Plugin WPML zu erweitern. Mit diesem WordPress-Plugin hat der Unternehmer die Möglichkeit neben einer getrennten Seitenstruktur für die einzelnen Sprachen auch Übersetzer mit eigenen Zugangsdaten Zugriff auf die Artikel und Textbausteine zu geben.

Technologien: WordPress, WPML

Bildquellen

Kategorien: BeratungWebseiten